Die wichtigste Marketingstrategie 2023 - Unsere Marketing Trends

Was ist die Marketing Strategie 2023? Welche Kanäle solltest du bespielen und wo kannst du Kunden am besten erreichen? Wir haben unsere stärksten Marketingkanäle für 2023 bereits ausfindig gemacht und sagen dir, wo du in diesem Jahr dein Marketing und deinen Umsatz noch weiter optimieren kannst. 

Wir testen täglich auf zahlreichen Social Media Plattformen. Wir testen organischen und bezahlten Inhalt. Drehen Videos, schreiben Blogs und posten auf verschiedenen Portalen. Doch welche Plattformen laufen am besten und werden 2023 ein großer Fokuspunkt für unsere Marketingstrategie? Was ist notwendig, um online Reichweite zu generieren und Menschen zu erreichen - und was nicht?

 

Brauche ich zuerst eine Website?


Eine Website ist nicht so wichtig, wie viele Unternehmer:innen zu anfangs denken. Also wenn du da draußen sitzt und du denkst: "Soll ich mit meinem Podcast erst starten, wenn ich eine neue Webseite habe?" oder "Kann ich mein Business erst machen, wenn ich eine Webseite habe?", dann sagen wir - Nein. Leg einfach schon mal los. Die Webseite ist im Grunde genommen das letzte Quäntchen oder das Letzte, was du nachziehst. Die letzte Visitenkarte, wo Menschen sich hinten noch eine Bestätigung uns Sicherheit abholen, um zu sehen "Stimmt es, was die mir erzählen?" Aber die Website ist erst mal nicht kriegsentscheidend. Außer du hast natürlich einen Onlineshop, dann ist das was anderes. Aber wenn deine Webseite eher wie ein Portfolio ist oder eine Angebotsdarstellung, dann kannst du auch ganz einfach starten. Gerne auch mit einem Baukastensystem. Das Design und den Host deiner Website kannst du später immer noch nachziehen. Wir haben unsere Website bis zuletzt gute zwei Jahre nicht wirklich angefasst, aber trotzdem unfassbar tolles Geschäft gemacht und haben mit vielen Kund:innen zusammenarbeiten dürfen. Nach zwei Jahren war aber mal wieder ein Punkt erreicht, an dem wir gesagt haben, wir müssen das mal wieder updaten.

Wir haben mittlerweile ein größeres Team, haben viele Jobs auszuschreiben. Wir haben neue Inhalte entwickelt und auch neue Trainings und Weiterbildungen. Früher hatten wir nur unsere Content Marketing und Business Storytelling Weiterbildung "Geschichten, die verkaufen". Mittlerweile sind noch weitere dazugekommen. Wir hatten auch nicht mehr die richtige Geschichte auf dieser Website erzählt. Menschen, die unseren Podcast hören, die unseren Content konsumieren, wussten schon viel mehr als Menschen, die neu auf die Website gekommen sind. Da haben wir nicht alles verraten. Kurzum - das Storytelling war einfach nicht auf den Punkt. Also wenn ihr eure Seite betrachtet, dann versucht sie immer mit den Augen eines neuen Menschen zu betrachten, der euch und euer Business noch überhaupt nicht kennt. Selbst wenn du bereits eine Website hast und diese auch schon ganz okay konvertiert, überlege dir, was du noch rausholen kannst, wenn du deine Website noch mal überarbeitest.

Der wichtigste Punkt, wenn du deine Website baust? Storytelling.

 

Storytelling auf deiner Website

Wie funktioniert Storytelling auf einer Website? Beispielsweise über Testimonials und Use Cases. Solche haben wir jetzt auch verstärkt auf unsere Website gebracht. Dadurch sehen Besucher:innen die Transformation deiner Kund:innen. Was waren die Probleme, die Leute hatten, bevor sie zu dir kamen. Wie konntest du ihnen helfen und wo stehen sie jetzt? Das ist eine Reise, auf die du deine Webseitenbesucher mitnimmst. Dadurch können sie sich leichter mit Menschen identifizieren, die bereits dein Angebot wahrgenommen haben und sind eher dazu geneigt, sich ebenfalls einen Weg als Kunde bei dir vorzustellen.

Was du ebenfalls bei deiner Seite betrachten solltest: wenn du von oben nach unten durchgehst, saugt es die Leute ein? Wollen sie über den Header hinaus weiterscrollen? Hast du da ein großes Versprechen? Kannst du es vielleicht sogar bebildern mit sprachlichen oder auch visuellen Bildern? Kannst es dann beweisen, dass dein Angebot funktioniert? Und vor allem: Fragst du dann nach etwas, was die Leute tun sollen? Hast du einen "Call to Action"? Sei es ein kostenfreies Beratungsgespräch oder die Eintragung in deinen Newsletter.

Diese vier Punkte sind ganz wichtig:

  1. Gib ein starkes Versprechen
  2. Bebildere es visuell oder mit Wörtern
  3. Zeig den Leuten, was andere bereits durch deine Dienstleistung oder Produkt geschafft haben
  4. Bitte um eine Aktion, die sie einen Schritt näher an dich heranführt.

 

Podcast starten in 2023?

Eine starke Website kann dein Angebot Menschen näherbringen. Doch über welchen Kanal sind die meisten Kundinnen und Kunden in den letzten zwei Jahren auf uns aufmerksam geworden? Nicht unsere Website, sondern unser Podcast!

Der größte Teil der neuen Besucherinnen und Besucher auf unserer Seite kommt von unserem Podcast, der unser Hauptkanal ist, mit dem wir Menschen erreichen. Die aktuellste Studie von ARD & ZDF zeigt, dass rund 40 % der Erwachsenen in Deutschland mindestens einmal im Monat einen Podcast hören. Über alle Genres hinweg. Und die Zahlen wachsen von Jahr zu Jahr weiter an. Mit unseren Themen Business Storytelling, Content Marketing und Copywriting sind wir natürlich in einer Nische unterwegs, aber dennoch sind wir extrem zufrieden mit unseren Abozahlen. Es sind mittlerweile rund 55.000 Menschen, die unseren Podcast verfolgen. Diejenigen, die jede Folge hören, wissen bestens, was unser Angebot ist und wo unsere Kompetenzen liegen. Das Vertrauen ist dadurch bereits gewachsen. Da wir die Menschen, die keinen Podcast hören, trotzdem gerne mit unseren Informationen versorgen wollen, brauchen wir noch eine weitere Strategie, mit der wir 2023 unser Marketing verstärken.

Und dafür haben wir ein Format gewählt, das schon seit Jahren totgesagt wurde. Besagtes Format, ist allerdings immer noch das allerstärkste im Online Marketing, weil jeder von euch es nutzt und im Einsatz hat.

E-Mail Newsletter in 2023


Der E-Mail Newsletter. Von vielen mittlerweile zu Unrecht ignoriert, bringt er immer noch massive Reichweite und Erfolge. Dabei müsst ihr euren Newsletter nicht zwangsweise "Newsletter" nennen. Lasst euch einen smarten Begriff einfallen, der sexy ist und zu eurer Zielgruppe passt. Wieso kann der Mail Newsletter so wichtig sein?

Stell dir vor, jemand kommt auf deine Seite. Er sieht, dass du einen Podcast hast. Denkt sich: "Nett, aber ich höre keine Podcasts." oder er hat keine Zeit dafür. Das Angebot wäre für ihn vielleicht perfekt, aber jetzt steigt diese Person nicht tiefer in deine Welt ein. Das wäre eine komplett vertane Chance. Das wäre enorm schade, weil entweder hast du für diesen Interessenten Geld ausgegeben - weil du Anzeigen geschaltet hast - oder du hast Content produziert, um ihn für dich zu begeistern. Dann kommt er auf die Seite, findet nur den Podcast und ist wieder verloren. Wenn du jetzt allerdings einen Newsletter als Alternative hast, dann wirst du so viel mehr Menschen abholen. Auch weil es für die meisten Menschen kein großes Hindernis ist, einfach ihre Mailadresse anzugeben. Viel einfacher als einen Podcast zu abonnieren, wenn er noch nie etwas mit einem Podcast zu tun hatte. 

Mit einem Newsletter tust du dir auch viel leichter, Menschen an weitere Punkte zu führen. In einer Mail kannst du ganz einfach einen Link zu einem Video, einem Angebot oder einer sonstigen Seite verschicken. In z.B. einem Podcast funktioniert das nicht so einfach.

Daher kannst du auch viel leichter über eine E-Mail deine Podcastfolgen promoten, als über einen Podcast deinen Newsletter. Deswegen haben auch wir unsere Website umgebaut, um einen stärkeren Fokus auf das Thema Mail zu legen, um noch besser Menschen abzuholen, die auf unsere Seite kommen und mit ihnen weitere Berührungspunkte zu schaffen. 

 

Contentplan für 2023 - Anlässe schaffen

 

Um weitere Berührungspunkte zu schaffen, denke über Anlässe nach, die du für deine Inhalte verwenden kannst. Erstelle daraus einen Contentplan fürs ganze Jahr und setze thematische Leuchttürme, um die sich deine Posts, Texte und Videos immer wieder drehen können. Was hast du in 2023 vor? Was sind deine Kernziele? Worüber reden die Leute gerade? All das können solche Anlässe sein. Unser Studio ist ein Anlass. Wir haben kürzlich unser Studio hier im Büro umgebaut und neues Inventar angeschafft, und sind sehr glücklich mit der Optik unserer neuen Podcastecke. Auch darüber haben wir Beiträge verfasst und neue Menschen erreicht. Darum überlege dir immer: Was sind Anlässe, die dieses Jahr anstehen oder die du künstlich schaffen kannst, damit du nach außen kommunizieren kannst? Schaffe Anlässe für deinen Content, setze dir Ziele und dann kann 2023 nichts schiefgehen in deinem Marketing. Wir freuen uns auf die Reise mit dir.

Willst du regelmäßig neue Insights aus der Welt des Marketings und Business Storytelling erhalten? Dann hör gerne in unseren Podcast "Geschichten, die verkaufen" rein und werde Teil unserer großartigen Community. Dann gibt es jede Woche neue Folgen - frisch von den senfgelben Sesseln unserer Podcastecke. Wir freuen uns auf dich!

 

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.